Friday, September 15, 2006

gefrorener boden

in sandalen fand mein fuss auf gefrorenem boden so gut wie keinen halt mehr als er auf ein auch nur minimalstes gefaelle traf.
moritz in meinem arm vertraute mir; bishin zum auesserst schmerzhaften aufschlagen meines unteren rueckens auf harten februar-boden.
fuer den kater waren die ihm halt gebenden haende eine selbstverstaendlichkeit.sein blick in mein schmerzverzogenes gesicht war ruhig.
wirklich wertvolles bleibt im arm.

1 comment:

ronja said...

wirklich wertvolles hält man fest.
der kater krallt sich nicht. seine angst schläft. weil er vertraut. und weil er weiss, dass man wirklich wertvolles behält.